· 

6 Wochen Müllfasten

Es ist wieder soweit: Fastenzeit. Zeit Ballast abzuwerfen und sich zu überlegen, was man wirklich braucht und auf was man gut verzichten kann.

 

Mal überlegen - Fleisch gibt es im 1/3 Vegetarierhaushalt so gut wie nie. Alkohol wird nur vom Besuch mitgebracht und selbigem getrunken. Schokolade können wir Dank Brownie-Overkill zu 2 Geburtstagen + Weihnachten innerhalb eines halben Jahres nicht mehr sehn...


Aber- wir versinken im Müll. Der kommt einfach von selbst.  Steht immer im Weg rum, verbraucht Platz und Energie (beim runtertragen), stinkt, und ist mir einfach echt zuviel. Darum: Müllfaste ich jetzt. Natürlich wird das keine Null-Diät aber ich werde versuchen Müll einzusparen wo ich kann und die Ergebnisse meiner Bemühungen hier dokumentieren. Auch hauptsächlich, um nicht einfach aufzugeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0